Urlaub in der Türkei - Fethiye - Ölüdeniz

Reiseangebote
----------------
Hotels
Lykia World
Hillside
Letoonia
Hotel Meri

Hotel Mendos
Hotel Malhun

----------------
Ausflüge
Fethiye
Reiseführer
Wandern
Reiturlaub
Bootsausflüge
Göcek
Dalyan
Ephesus
Kaunos
Kayaköy
Pamukkale
Patara
Saklikent
Schmetterlingstal
Tlos - Yakapark
----------------
Wetter
----------------


Impressum

 

Abendstimmung am Strand von CalisUrlaub in der Türkei, das assoziieren die meisten Gäste der Türkei mit der Region zwischen Side und Alanya.
Doch nicht nur dort gibt es phantastische Hotels und Sehenswürdigkeiten. Im Süden der türkischen Ägäis, in Lykien, befindet sich die Stadt Fethiye, etwa eine Fahrstunde südlich vom Flughafen Dalaman, auf der Höhe von Rhodos. Nur 15 Fahrminuten entfernt erleben Sie die fantastische Bucht von Ölüdeniz, welche den schönsten Strand der Türkei beherbergt.

Fethiye ist eine lebendige Hafen- und Marktstadt, wo türkisches Leben und Tourismus nebeneinander existieren.
Fethiye punktet bereits durch eine wunderbare Lage, eingebettet in einen Talkessel, vor sich den Golf von Fethiye mit zwölf Inseln in türkisblauem Wasser, hinter sich die majestätischen Berge des Taurus mit bis zu 2000 Metern hohen Bergen. In Fethiye befindet sich ein großer Yachthafen; nur wenige Schritte davon entfernt beginnt die Altstadt mit mannigfaltigen Einkaufsmöglichkeiten und Basarstraßen.
Fethiye ist, im Gegensatz zu manch anderer Touristenhochburg in der Türkei, eine gewachsene Stadt mit derzeit 77.200 Einwohnern. Dies bedingt, dass Sie hier nicht nur Touristenshopping, sondern eine gewachsene Infrastruktur mit allem was man für das Leben braucht, vorfinden. Hier dominieren auch nicht Hochhäuser das Stadtbild; im Regelfall prägen hier zwei- bis dreistöckige Häuser das Stadtbild.

Fischmarkt in FethiyeGrandios sind auch die kulinarischen Möglichkeiten in Fethiye. Meiden Sie den Hafenbereich; hier sind die Restaurants deutlich zu teuer. Sie können beispielsweise im Nefis Pide, einem Restaurant direkt neben der Moschee, hervorragende türkische Küche erleben. Hier können Sie problemlos zu vernünftigen Preisen tafeln. Tipp: Lassen Sie sich hier auf keinen Fall den Ayran entgehen; er schmeckt einfach grandios. Anschrift: Nefis Pide, Eski Cami Sok. No.9, 48300 Fethiye, Tel. 0252 6145504
Wenige Schritte hiervon befindet sich der Markt. Auch hier wartet ein einmaliges Erlebnis auf Sie. Rings um den kreisförmigen Markt befinden sich verschiedene Lebensmittelgeschäfte, Metzger, Bäcker, usw. Im Zentrum findet sich eine viereckige Fischtheke mit geschätzten 20 Metern Länge, in der sich Fische und Meeresgetier aller Art zum Verkauf präsentieren. Rings um die Fischtheke haben sich einige Restaurants angesiedelt, die Ihnen für ein paar Euro die Fische zubereiten, die Sie sich ausgesucht haben.

Auch Shopping wird in Fethiye groß geschrieben. In der Altstadt befindet sich eine Vielzahl von Einkaufsmöglichkeiten aller Art. An der Peripherie der Altstadt findet sich auch ein großer Migros-Markt, wie bei einer Stadt dieser Größe nicht anders zu erwarten ist. Daneben findet einmal in der Woche am Dienstag ein riesiger Bazar neben der Gemüsehalle statt, auf dem Sie vorwiegend Kleidung erwerben können.
In Kayaköy befindet sich eine Teppichweberei, wo Sie sowohl Einblick in die Herstellung bekommen als auch Teppiche erwerben können.

Die Tourist-Info Fethiye erreichen Sie unter der Telefonnummer 0090 252 6141527

Auch der historisch Interessierte kommt hier nicht zu kurz. Fethiye, das frühere Telmessos, dessen Anfänge bis in der 5. Jahrhundert vor Christus zurückreichen, besitzt einige Sehenswürdigkeiten. Bereits beim Schlendern durch die Altstadt treffen Sie teilweise auf antike alttürkische Bauten. In der Nähe des Museums, in welchem Sie Ausgrabungsfunde aus der Umgebung antreffen, ist auch ein lykischer Sarkophag zu bestaunen. Oberhalb der Stadt befinden sich lykische Felsengräber, so auch das Grab von König Amyntas , die Reste einer Johanniterburg, sowie das im 2. Jahrhundert nach Christus von den Römern erbaute Amphitheater mit einer Kapazität von 5000 Plätzen, welches 1856 bei einem Erdbeben weitestgehend verschüttet wurde, derzeit jedoch wieder in Stand gesetzt wird.

Lykische Felsengräber über FethiyeDas sind nur die Sehenswürdigkeiten in Fethiye selbst; weitere Sehenswürdigkeiten, wie die vergessene Stadt Kayakköy, Dalyan mit seinen Karettschildkröten, die Felsenschlucht Saklikent oder der Sandstrand von Patara sind unproblematisch zu erreichen.

In Fethiye selbst gibt es im Bereich der Altstadt bedingt durch den Yachthafen so gut wie keine Bademöglichkeiten; dafür treffen Sie im Vorort Calis, den Sie problemlos mit dem Dolmus erreichen, auf einen rund 5 Kilometer langen Sandstrand, wo sich auch ein Surfrevier befindet. Ein weiterer Strand ist der Karagözler-Strand, wo auch zahlreiche Wassersportarten angeboten werden.
Daneben sind natürlich auch die hoteleigenen Strände des Club Letoonia oder des Hillside Beach Club zu erwähnen. Hier, etwas südlich von Fethiye finden sich auch viele unberührte Badebuchten.
Unbedingt empfehlenswert ist, einen Bootsausflug zu machen und die Bademöglichkeiten an den Inseln des Golf von Fethiye wahrzunehmen. Eine ausführliche Beschreibung der Inseln, die auf so einer Tour angefahren werden, finden Sie in der Auswahl links.
Im Hafen von Fethiye finden sich auch mehrere Anbieter im Bereich Tauchen. Die beliebtesten Tauchziele im Golf von Fethiye werden im Schnitt innerhalb von einer Stunde Bootsfahrt erreicht. Beliebteste Ziele für Taucher sind hier die Afkule-Höhle mit einer Breite von 10 Metern und einer Tiefe von 40 Metern, in der sich an den Wänden bunte Schwämme und Korallen befinden und verschiedenste Fischarten zu sehen sind. Ein weitere beliebtes Tauchziel ist das Barakuda-Riff in 14 Metern Tiefe, welches bis auf 45 Metern Tiefe abfällt. Wie der Name bereits vermuten lässt treffen Sie hier auf Barakudas und Sägebarsche.

Ölüdeniz, das von manchen zu den zehn schönsten Buchten der Welt gerechnet wird, beeindruckt bereits auf der Fahrt dorthin durch ein grandioses Panorama. Am Rande der Bucht hat sich ein kleiner Ort mit einer Vielzahl von Hotels entwickelt. Die weltberühmte Bucht ist eine wunderschöne Lagune, umgeben von feinsandigem Strand. Lassen Sie einfach das Bild rechts auf sich wirken; es lässt sich einfach nicht in Worte fassen.
Der Eintritt an den Strand von Ölüdeniz ist kostenpflichtig; bis auf ein großes und zwei kleine Cafes sowie das Hotel Meri gibt es dort keine Bebauung. Liegestühle und Sonnenschirme können gemietet werden.
In Ölüdeniz wurde ein 950 Hektar großes Gelände, der Naturpark Kidark, unter Naturschutz gestellt, um sicherzustellen, dass diese wunderbare Bucht in dieser Form erhalten bleibt.
Ölüdeniz ist auch ein Paradies für Gleitschirmflieger.
Sie starten vom 1969 Meter hohen Berg Babadag. Die Startplattform befindet sich in 1700 Metern Höhe und wird per Jeep erreicht. Nach dem Start gleiten Sie von oberhalb der Bucht von Ölüdeniz hinab zum Ort. Sie haben währenddessen nicht nur Blick auf Ölüdeniz, Dalaman und den Strand von Patara; an schönen Tagen reicht der Blick bis Rhodos. Sogar Gleitschirmmeisterschaften werden hier ausgetragen. Jedes Jahr werden Ende Oktober die Air Days in Ölüdeniz veranstaltet. Zu diesem Festival  kommen viele begeisterte Paraglider um gemeinsam ihrem Hobby nachzugehen. Auch wenn man nicht selbst einen Flug wagen möchte, so ist es schon ein besonderes Erlebnis an diesen Tagen den vielen Paraglidern zuzusehen Mit dem entsprechenden Hotel, wie dem Lykia World Ölüdeniz, können Sie sogar erleben, wie die Gleitschirmflieger am hoteleigenen Landeplatz zu Boden kommen.


 

Rund 170 Hotels gibt es in Fethiye, weitere 120 in Ölüdeniz, hierunter hochklassige 5-Sterne-Hotels wie das Sentido Lykia Resort in Ölüdeniz oder der Hillside Beach Club. Die Masse wird jedoch von mittleren oder kleinen 4- und 3-Sterne-Hotels gebildet. Daneben gibt es noch eine Vielzahl von Pensionen und Ferienwohnungen.

Eine weitere Möglichkeit, die Umgebung von Fethiye zu erleben, ist eine Blaue Reise an Bord eines Schiffes, einer so genannten Gulet.

Auch bei Auswanderern in die Türkei ist die Region Fethiye - Ölüdeniz sehr beliebt. Das milde Klima, die wunderbare Landschaft, relativ niedrige Lebenshaltungskosten und erschwingliche Immobilienpreise haben eine Vielzahl von Deutschen und Engländern dazu gebracht, hier Ihren Wohnsitz zu nehmen. So bekommen Sie für rund 50.000 € bereits eine einfache Eigentumswohnung; für 150.000 € ist bereits ein schmuckes Einfamilienhaus mit Pool zu erwerben. Wenn Sie sich einige Kilometer in das Landesinnere orientieren, fallen auch diese Preise nochmal deutlich.

Fethiye wird auch für den Urlaub 2016 und 2017 wieder ein beliebtes Ziel sein. Weitere Anregungen hierzu findet man auf www.urlaub-2017.net.

Luftbild Fethiye - Ölüdeniz:

Größere Kartenansicht